Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband Bernburg im Salzlandkreis e.V.
Semmelweisstraße 27/28
06406 Bernburg

Telefon:
+49 3471 327 - 110

Telefax:

+49 3471 327 - 150

E-Mail:

info[at]drk-bernburg-slk[dot]de

Bernburger Rettungsschwimmer auch bundesweit vorn

Glänzendes Abschneiden beim 12. DRK-Wasserwacht-Bundes-wettbewerb – einen 2. und 4. Platz in der Altersklasse 1 und 2!

Vom 09.-11.09.2011 fand in Idar-Oberstein der 12. DRK-Bundes-wettbewerb der Kinder und Jugendlichen im Rettungsschwimmen statt.

Die Kinder und Jugendlichen der Bernburger Wasserwacht qualifizierten sich bereits im April diesen Jahres durch den Sieg bei den Landeswettbewerben in Zeitz mit den Mannschaften in den Altersklassen 8-10 Jahre (AK 1) und 10-13 Jahre (AK 2) für diesen Höhepunkt.

In der Edelsteinstadt waren in jeder Altersklasse 10 Mannschaften am Start.

Die AK 1 hatte einen großen Grund zum Jubeln, sie mussten nur dem Vertreter aus Bayern den Vortritt lassen und belegte einen sicheren Platz 2! Selbst die AK 2 „die Großen“ müssen Ihre Köpfe nicht hängen lassen. Sie verpassten um 0,7 Punkte (das sind vielleicht zwei Zentimeter beim Schwimmen) den Sprung aufs Podest und wurden Vierte. Das Bernburger Ergebnis komplettierten für Sachsen-Anhalt die Rettungsschwimmer aus Halle in der Altersklasse 3 mit einem 6. Platz.

Die Wasserwacht Bernburg zählt, dank seiner kontinuierlichen Trainingsarbeit und der sehr guten Nachwuchsarbeit, zu den erfolgreichsten DRK-Wasserwachten Deutschlands, was natürlich auch ein Verdienst der Trainer, Jugendleiter und Eltern ist!

Zum Verlauf:

Am Samstag den 10.09.2011 hatte das Warten auf den Beginn des Wettkampfes ein Ende. Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen die Teams auf den Parcours bzw. in die Schwimmhalle. Die jungen Rettungsschwimmer der Bernburger Wasserwacht vom DRK- Kreisverband Bernburg im Salzlandkreis e.V. begannen mit dem Element Wasser, dem Schwimmen. Insgesamt sechs Staffeln waren zu absolvieren. Neben reinen schwimmerischen Fähigkeiten sind auch Tauchkenntnisse und Rettungstechniken in den Staffeln gefragt. Entscheidend war, wie schnell sie die jeweils 4 x 25m zurücklegten. Hier gelang der AK 1 in der Besetzung Michelle Kühnel, Sophie-Charlotte Jahn, Ralf Stange, Lukas Kunzelmann und Pascal Klepaczewski der große Erfolg, sie wurden in dieser Teildisziplin Erste!

Die AK 2 konnte an ihre Zeiten vom Landeswettbewerb anknüpfen, doch es reichte hier nur zu einem 7. Platz.

Nach der Mittagspause ging es auf den Theorieparcours. Insgesamt waren 9 Stationen zu absolvieren. Neben der Ersten Hilfe (drei Stationen) gab es Stationen zum Rot-Kreuz-Wissen, zum Jugendrotkreuz und zum Thema Musisch-Kulturell. Um die Aufgaben hier lösen zu können, war vor allem Teamgeist gefragt. So mussten z. B. im Rot-Kreuz-Bereich „Helden im Alltag“ beschrieben werden und im Erste-Hilfe-Bereich ein Unfall in einem Einkaufszentrum versorgt werden. Gerade Letzteres war nicht einfach, denn es gab dort samstags einen großen Kundenstrom.

Hier trumpfte die AK 2 in der Besetzung Beatrice Mühlbach, Anne-Kristin Schmidt, Phyllis Zenker, Patricia Klepaczewski, Friedrich-Ludwig Jahn und Sebastian Böttcher besonders auf. Am Ende waren sie im Theoriebereich auf Platz 2!

Die AK 1 hatte leider in der Ersten Hilfe nicht den besten Tag erwischt.

Am Abend fand dann in der zur Festhalle umfunktionierten Turnhalle von Idar-Oberstein die Siegerehrung vor den ca. 250 Teilnehmern des Bundeswettbewerbes statt.

22. September 2011 00:00 Uhr. Alter: 7 Jahre