Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband Bernburg im Salzlandkreis e.V.
Semmelweisstraße 27/28
06406 Bernburg

Telefon:
+49 3471 327 - 110

Telefax:

+49 3471 327 - 150

E-Mail:

info[at]drk-bernburg-slk[dot]de

Sommerschluss - Wasserwacht trainiert wieder in Schwimmhalle

Der Sommer ist vorbei, aber eine wirkliche Sommerpause gab es nicht. In der milden Jahreszeit boten das Freizeitbad "Saaleperle" und der Motorbootsportverein "Wasserwandern" Trainingsmöglichkeiten im Freien.

Im Sommer konnte die Wasserwacht im Freizeitbad "Saaleperle" trainieren.

Boots- und Knotenkunde auf dem Gelände des Motorbootsportvereins "Wasserwandern"

Sommerruhe - das ist für die Kinder und Jugendlichen der Wasserwacht des DRK Bernburg nicht nur ein ungewohnter Begriff, sondern auch ein möglichst zu vermeidender Zustand. Jedem Sportler würde es ungemein schwer fallen, nach mehrwöchiger Pause wieder in Form zu kommen. Deshalb trainieren die Lebensretter nach Schließung der Schwimmhalle im Freien weiter. Partner zu jeder Jahreszeit ist die Bernburger Freizeit GmbH (BFG). Diese stellt dem DRK nicht nur die Schwimmhalle, sondern auch das Freizeitbad "Saaleperle" zur Verfügung.

Obwohl fakultativ, nutzen viele Kameraden dieses Angebot. Da das diesjährige Wetter im Juni und August nicht immer zum Baden einlud, hatten die Kameraden um Wasserwacht-Chef Klaus-Ulrich Jahn meist alle Becken für sich allein. So konnte im Schwimmerbecken Retten und Bergen und im Sprungbecken Springen und Tauchen trainiert werden. Auch ein Spezialtraining mit Neoprenanzügen war möglich. Das Nichtschwimmerbecken wurde für Wurf- und Knotenübungen genutzt. Selbst der ehemalige Campingplatz hinter dem jetzigen Freibadgelände stand für Erste-Hilfe-Übungen zur Verfügung.

Schwimmmeister Frank Müller nahm sich Zeit für eine umfangreiche Führung, erzählte von seiner Arbeit und der der Rettungsschwimmer, zeigte Gefahrenquellen und was dazu gehört, so ein Freibad wie die Saaleperle zu betreiben. Bereits seit drei Jahren bietet die BFG diese Trainingsmöglichkeit. Dafür ein dickes Danke. Das gilt ebenfalls für das Personal der Schwimmhalle, das immer ruhig, besonnen und fair bleibt, wenn es Dienstags zur Trainingszeit zu einem wahrhaftigen Ansturm an Kindern und deren Eltern kommt.

Einen Dank ebenfalls an den Motorbootsportverein "Wasserwandern" (MBSV). Denn auf dessen Gelände trainieren die Mädels und Jungs der Wasserwacht während der Sommerferien Retten und Bergen in fließendem Gewässer und damit unter realen Bedingungen. Dazu kommen Elemente der Bootsmann-Ausbildung: Kommandogabe, An- und Ablegen, Rudern, Knotenkunde, Spezialbegriffe. Auch die Handhabung von Rettungsmitteln wird trainiert. Danach weiß jeder Teilnehmer, wie viel Kraft, Ausdauer und Praxis es kostet, in Not geratene Personen schnell ans Ufer oder ins Rettungsboot zu bekommen. Zur Entspannung nach dem Training saß man auch im Sommer 2016 noch am Ufer beisammen, angelte und genoss den Sonnenuntergang.

Inzwischen hat das neue Ausbildungsjahr begonnen und das Training findet wieder Dienstags in der Schwimmhalle statt.

28. September 2016 15:19 Uhr. Alter: 1 Jahre