Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband Bernburg im Salzlandkreis e.V.
Semmelweisstraße 27/28
06406 Bernburg

Telefon:
+49 3471 327 - 110

Telefax:

+49 3471 327 - 150

E-Mail:

info[at]drk-bernburg-slk[dot]de

Schulsanitätsdienst des DRK bei den Projekttagen des Gymnasium Carolinum dabei

Nach der Weihnachtspause standen bei den Bernburger Gymnasiasten Projekttage auf dem Programm. Gelegenheit für den Schulsanitätsdienst, bei Mitschülern praktische Fertigkeiten der ersten Hilfe zu vermitteln und zu reaktivieren.

Ralf Stange, Pia Schauer, Johanna Medentsev, Lucas Kunzelmann und Sophie-Charlotte Jahn (v.l.) üben die realistische Herz-Lungen-Wiederbelebung und den Umgang mit einem AED-Gerät (Automatisierter Elektronischer Defibrillator) an einer Ausbildungspuppe.

Die Projekttage boten dem Schulsanitätsdienst eine geeignete Plattform, das Interesse am Thema "Erste Hilfe" zu wecken und Praxis zu vermitteln. 23 Schüler der 7. bis 12. Klasse hatten sich dafür angemeldet. Fähigkeiten erwerben und Kenntnisse festigen, war der Hauptgrund ihrer Entscheidung. Was tun, wenn sich jemand beim Sport den Knöchel verstaucht oder sich mit heißem Tee verbrüht? Jeder kann täglich in eine Lage geraten, in der er helfen muss. Auf der anderen Seite übernahmen fünf Schüler des Schulsanitätsdienstes den Stationsbetrieb, der außerhalb der Schule stattfand.

Das Besondere hierbei war, dass Wissen und Erfahrung diesmal nicht von Erwachsenen, sondern von Mitschülern und damit besonders authentisch vermittelt wurde. So waren Lernende und Profis in einem Alter und profitierten voneinander. Das spornte an.

An den verschiedenen Stationen wurde demonstriert, wie Wunden und Verletzungen auch in ganz normalen Alltagssituationen versorgt bzw. behandelt werden. Wie wird ein Verband fachgerecht angelegt, welche Verbandsmaterialien eignen sich für welche Verletzungen? Großes Interesse galt den Übungen zur Wiederbelebung. Dabei erfuhren die Teilnehmer auch theoretische Hintergründe, was wiederum das Selbstbewusstsein und den Mut zum Helfen stärkte.

Ziel erreicht, hieß es am Ende. Die Teilnehmer hatten eigenverantwortlich und gleichzeitig im Team gelernt, wie Aufgaben strukturiert, gut organisiert und erfolgreich bewältigt werden können. Ein Dankeschön an Jeannine Förster-Trümper und Klaus-Ulrich Jahn (beide DRK-Wasserwacht Bernburg) für die gute Vorbereitung des Projektes.

10. Januar 2018 12:04 Uhr. Alter: 159 Tage