Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz Salzlandkreis
gemeinnützige Service GmbH
-Sitz Bernburg-
Semmelweisstraße 27/28
06406 Bernburg

Telefon:
+49 3471 327 - 110

Telefax:

+49 3471 327 - 150

E-Mail:

info[at]drk-bernburg-slk[dot]de

Wenn man die Mutter nicht mehr sieht

René Kiel ist seit über 30 Jahren Zeitungsreporter. Über einschneidende Veränderungen in seinem Leben durch die Corona-Krise berichtet er in einem Artikel in der Volksstimme. Und über seine Besuche im Seniorenwohnpark Güsten, die momentan nicht möglich sind.

Wegen Corona: Anstatt Besuchen nimmt an den Feiertagen auch der Osterhase die Anrufe entgegen.

Volksstimme-Mitarbeiter René Kiel besucht seine Mutter, die seit 2017 im Seniorenwohnpark Güsten lebt, regelmäßig. Das ist momentan aufgrund der strengen Besuchsbestimmungen nicht mehr möglich. Sein Bericht drückt aber Vertrauen und Zuversicht aus.

"Mir geht es jetzt wie vielen Politikern: Mein Terminkalender war noch nie so leer wie heute. Bis zur Corona-Krise war ich fast jeden Tag unterwegs zu Feiern und Festen sowie zu Terminen, um Menschen mit ihren Problemen oder ihren Geschichten vorstellen zu können. Und an vielen Abenden war ich in der Egelner Mulde bei Sitzungen der Gemeinderäte anzutreffen. Das ist jetzt erst einmal vorbei. Das erschwert meine Arbeit natürlich ungemein. Aber da ich meinen Job schon seit 1987 mache, fällt mir immer wieder etwas ein, worüber man in diesen schwierigen Zeiten berichten kann. "Ausflüge" beschränke ich jetzt auf das absolut Notwendigste, um mich nicht zu infizieren. Ich gebe zu, dass es ungewöhnlich ist, kaum rauszukommen, weil ich das anders als das Arbeiten am Computer im heimischen Büro bisher nicht gewöhnt war.

Viel mehr Sorgen macht mir aber, dass ich meine Mutter, die seit 2017 nach einem Schlaganfall im DRK-Seniorenheim in Güsten liegt, nun vorläufig nicht mehr besuchen kann. Ich war einen Tag vor der Schließung bei ihr und habe mich von ihr verabschiedet. Bedauerlicherweise kann ich mit ihr keinen telefonischen Kontakt halten, weil sie nicht mehr sprechen kann. Ich habe das Heim aber mit der Gewissheit verlassen, dass die Altenpflegerinnen alles Notwendige für sie tun. Das beruhigt mich."

René Kiel

31. März 2020 18:48 Uhr. Alter: 54 Tage